Therapieinhalte

Was geschieht bei einer sprachtherapeutischen Behandlung?

Zu Beginn findet sowohl ein ausführliches Anamnesegespräch als auch eine umfassende Diagnostik statt. Die Beobachtungen und Tests beinhalten z.B. Aussprache, Satzbau, Grammatik, Wortschatz, Sprachverständnis, Wahrnehmungs- und Verarbeitungsleistungen, Atem- und Stimmfunktion sowie mundmotorische Fähigkeiten.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen bilden zusammen mit dem Befund des Arztes die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden.

Mit Ihnen und Ihrem Kind bilden wir Therapeuten ein kompetentes Team. So können wir eine individuelle, für jeden maßgeschneiderte Therapie und Vorgehensweise entwickeln.

Jede Therapie enthält neben spezifischen Übungen die Beratung über die Ursachen und die Auswirkungen der jeweiligen Kommunikationsstörung, über den Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolg sowie die Anleitung zum selbstständigen Üben.

Je nach individuellem Bedarf findet die Therapie einmal oder auch mehrmals in der Woche zwischen 30 und 60 Minuten in unseren Praxisräumen statt. Gern kommen wir auch zu Ihnen nach Hause, wenn Ihr Arzt einen Hausbesuch verordnet.

Über die Beratung/Anleitung der Patienten und Angehörigen hinaus ist uns die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Erziehern, Lehrern und anderen therapeutischen Berufsgruppen (z.B. Ergotherapie, Physiotherapie, Heilpädagogik) ganz besonders wichtig. Nach Rücksprache mit Ihnen ist diese Zusammenarbeit für uns eine Selbstverständlichkeit.